Turnierberichte

12. Trofeo Mondette Quartino

Als Hämpu und ich die Startliste zu diesem Turnier sahen, wussten wir dass es schwierig sein wird am Samstag genügend trainieren zu können. Denn mit 123 Teilnehmern wussten wir, dass die Anlage sehr voll sein würde.

 

Es war uns möglich nach einem langen ersten Training noch 2 Runden zu spielen, danach war es auch schon 17.00 Uhr und so langsam näherten wir uns einem feinen Nachtessen.

 

mehr lesen

12. Teamgolf Olten

Wie jedes Jahr war das Teilnehmerfeld am Teamgolf Olten recht gross. 28 Teams nahmen teil, darunter 5 Teams mit Burgdorfer Beteiligung. Gespielt wurden sechs Runden und damit eine mehr als im letzten Jahr. In Olten hat jedes Team jeweils 30 Verbesserungs-versuche für die gesamte Anzahl Runden.

 


 

mehr lesen

30 Stunden Marathon Bassersdorf

Am diesjährigen Marathon in der Halle von Bassersdorf nahmen 43 Teams teil, darunter 6 Teams mit Burgdorfer Beteiligung. Auch dieses Jahr, war es ein sehr internationales Teilnehmerfeld. Teams der Schweiz, Deutschland (sogar Teams aus Hamburg), Italien, Österreich, Finnland und Schweden kämpften darum, für einmal das Duo Rhyn/Spescha zu schlagen. Die letzten drei Austragungen gingen allesamt an die eben genannten.

mehr lesen

12. Aemme Teamgolf Langnau

Am Sonntag der Umstellung zur Winterzeit wurde das 12. Aemme Teamgolf in Langnau ausgetragen.

 

 

mehr lesen

CH-Cupfinal 2017

Burgdorf versucht es erneut mit dem Triple. Nachdem letztes Jahr in Grenchen der Cupfinal aufgrund des schlechten Wetters abgesagt werden musste, erhielt der MC Burgdorf, der mit 2 Teams vertreten war, ein zweites Mal die Chance, auf den dritten Titel in Folge im Cup.

 

 

mehr lesen

44. Staffelseepokal Murnau

Vier Podestplätze für den MC Burgdorf am internationalen Staffelsee-Pokalturnier in Murnau (Deutschland)!

 

Am 24. September fand zum 44. mal der Staffelsee-Pokal des MGC Murnau statt.

 

Mit 95 Minigolfern aus 4 Nationen war das Teilnehmerfeld erneut sehr gross, so dass nach 2 Runden nur noch 50% der Teilnehmer die Finalrunde bestreiten konnten. Entsprechend wichtig war es, die Startrunden nicht zu verschlafen. Durch die letztjährige Renovation der Anlage, haben sich die Bahnen vorallem optisch stark verändert, ansonsten ist der Charakter grösstenteils erhalten geblieben und es waren wie schon in der Vergangenheit sehr tiefe Rundenresultate gefordert.

mehr lesen